Volkswagen Cup: Das Stelldichein der Weltelite findet in Braunschweig statt

Volkswagen Cup: Das Stelldichein der Weltelite findet in Braunschweig statt/Ma Long gewann die erste Auflage des Volkswagen Cups  

**Frankfurt/Braunschweig.** Braunschweig heißt der Austragungsort des Volkswagen Cups, dessen zweite Auflage nach der Premiere im März in Guangzhou (China) nun am 30. November und 1. Dezember in Niedersachsen stattfinden wird. Der Deutsche Tischtennis-Bund wird das zweitägige Stelldichein der Weltelite in der Volkswagen Halle ausrichten, die 6.500 Besuchern Platz bietet. DTTB-Präsident Thomas Weikert: "Der Volkswagen Cup passt hervorragend in unser Konzept, dem deutschen Publikum Tischtennis auf allerhöchsten Niveau anzubieten. Das Turnier ist ein neues Format, das neben Weltklassesport auch ein spektakuläres Rahmenprogramm bieten wird." 

In Braunschweig spielen jeweils acht Damen und Herren um ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 250.000 Dollar. Die Finalgewinner sichern sich einen Scheck in Höhe von jeweils 50.000 Dollar. Zusätzlich erhalten die Sieger von Titelsponsor Volkswagen einen VW Tiguan als Sonderprämie.

Eingeladen werden die acht besten Spieler der Welt, wobei aus jeder Nation maximal ein Spieler startberechtigt ist. Bei der ersten Auflage des Volkswagen Cups in Guangzhou hatten sich die Weltranglisten-Ersten Ma Long und Liu Shiwen (beide China) die Titel gesichert. Deutschlands Asse, der Weltranglisten-Zweite Timo Boll (Düsseldorf) und Europameisterin Wu Jiaduo (Kroppach), waren im Viertelfinale ausgeschieden. 
Quelle: Marco Steinmetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere