Wichtige Termine und Infos zur „Rückrunde“ 2020/21

das Präsidium als Entscheidungsgremium des TTVN gemäß WO A 1 hat in seiner Sitzung am 9.12.2020 beschlossen, in allen Gruppen eine sogenannte Einfachrunde (ohne Rückspiele) ohne Doppel und mit Durchspielen zu absolvieren (siehe Beschluss TTVN-Präsidium). Ungeachtet dessen hat die Mannschaftsmeldung für die „Rückrunde“ weiterhin bestand, damit auch Spieler*innen, die den Verein gewechselt haben, entsprechend einsortiert werden können.
 
Die Mannschaften müssen in Mannschaftskämpfen (die frühestens ab dem 13.2.2021 fortgesetzt werden) dann auf der Grundlage der genehmigten Rückrunden-Mannschaftsmeldung, die vom 16. bis 22.12.2020 abgegeben werden muss, aufgestellt werden – auch wenn es sich um die Fortsetzung einer nunmehr beschlossenen “Einfachrunde” handelt! In dem beigefügten Dokument finden Sie alle wichtigen Informationen zur Mannschaftsmeldung.
 
Der DTTB-Bundestag hat im November einige Erleichterungen für Vereine beschlossen, die wir für Sie im Folgenden noch mal zusammengefasst haben (siehe auch Beschlüsse DTTB-Bundestag vom 21.11.2020):
 
(Nicht-)Erteilung eines Reservespielerstatus
Während in einer “normalen” Halbserie jeder Stammspieler bei den Damen und Herren mindestens drei Punktspiele im Einzel bestreiten muss, um auch in der folgenden Halbserie weiter als Stammspieler gemeldet werden zu können, gilt wegen der Corona-Krise für Vor- und Rückrunde 2020/21 eine Ausnahme: Auch ohne überhaupt ein Spiel absolviert zu haben, verlieren Spielerinnen und Spieler ihren Stammspielerstatus nicht.
Wer also als Stammspieler in der Vorrunde oder Rückrunde dieser Spielzeit gestartet ist, bleibt das auch nach der betroffenen Halbserie. In dieser Spielzeit kann also kein Spieler bei Damen und Herren seinen Stammspielerstatus verlieren.

Aufhebung eines Reservespielerstatus
Für Reservespieler die wieder zu Stammspielern werden möchten, gibt es ebenfalls eine Erleichterung: Statt bislang drei Teilnahmen an Punktspielen reicht in der Saison 2020/21 sowohl in der Vorrunde als auch in der Rückrunde aus, wenn ein gemeldeter Reservespieler einmal im Einzel an einem Punktspiel seines Vereins in der betreffenden Halbserie teilgenommen hat.
In der folgenden Halbserie dürfen die Aktiven dann wieder als Stammspieler gemeldet werden.
 
Mindesteinsätze für Entscheidungsspiele
Da sich viele Verbände zurzeit auf einen rudimentären Spielbetrieb auch in der Rückrunde werden beschränken müssen, hat der Bundestag die Voraussetzungen für die Einsatzberechtigung bei Entscheidungsspielen gemäß Ziffer 4.1 des Abschnitts I der WO vereinfacht: Es gibt ausnahmsweise keine vorgegebene Zahl von Mindesteinsätzen. Auch Spieler*innen, die in der betreffenden Halbserie keine Punktspiele bestritten haben, dürfen in den Entscheidungsspielen eingesetzt werden.
 
Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen der TTVN-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachtstage und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichem Gruß
René Rammenstein
Tischtennis-Verband Niedersachsen e.V.
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover
Tel. 0511 9 81 94 16
Fax 0511 9 81 94 44
rammenstein@ttvn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.