SBE vs. JES: Hinweise zur Mannschaftsmeldung der Vorrunde 2014/15

SBE: Schüler/Jugendliche mit einer Spielberechtigung für den Erwachsenen­spielbetrieb (SBE – ehemals Jugendfreigabe) sind wie erwachsene Spieler zu behandeln und damit entsprechend ihrer Spielstärke-Reihen­folge (Rangfolge vom stärksten Spieler der ersten Mannschaft bis zum schwächs­ten Spieler der untersten Mannschaft) auf der Mannschaftsmeldung aufzuführen. Eine Spielberechtigung für den Erwachsenenspielbetrieb schließt den Einsatz für Nachwuchsmannschaften aus.

JES:   Jeder Jugend­ersatz­spie­ler (JES) ist Stammspieler im Nachwuchsbereich und darf pro Halbserie bis zu sechsmal in der Erwachsenen­mann­schaft Ersatz spielen, in der er gemeldet ist. Auch die Jugend­ersatzspieler dürfen dann – wie alle anderen Spieler auch – pro Halb­serie in jeder oberen Mannschaft jeweils bis zu dreimal Ersatz spielen, ohne die Einsatz­berechtigung für die untere Mann­schaft zu verlieren. Ein JES muss in der Erwachsenen­mann­schaft der Spielstärke nach eingereiht werden und darf weder selbst einen Sperrvermerk erhalten, noch einen direkt bei anderen Spielern auslösen.

Wie erfolgt die Beantragung?
SBE: Eine Spielberechtigung für den Erwachsenenspielbetrieb wird über den personalisierten Vereinszugang in click-TT unter dem Reiter „Spielberechtigungen“ beantragt.

JES: Der Antrag eines Jugendersatzspielers (JES) erfolgt im Rahmen der Mannschaftsmeldung, indem der gewünschte Spieler in die Erwachsenenmannschaft gemeldet wird. Die Genehmigung der Einsatzberechtigung als Jugendersatzspieler erfolgt über den Staffelleiter durch die Genehmigung der Mannschaftsmeldung.

Weitere Informationen zur Mannschaftsmeldung der Vorrunde 2014/15 erhalten Sie hier

Quelle: Newsletter des TTVN vom 03.07.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.