TSV Grasleben gewinnt TT-Kreispokal

Die Auslosung zum Einzug ins Endspiel ergab zunächst die Spiele TSV Grasleben gegen TSV Lelm sowie die Paarung TVB Schöningen gegen den Velpker SV.

Grasleben ging mit der Aufstellung Marco van Riesen (1), Dennis Kaczmarek (3) und Michelle Flattinger (1) an den Start. Obwohl Lelm mit Norbert Günther (1), Stefan Krause und Niels Neufert  (1) nahezu in Bestbesetzung antrat, konnten sie in dieser Runde nicht überzeugen. Überraschend waren hier die Niederlagen von Niels Neufert, der zwar bis zu zwei Punkte Vorgabe gewähren musste, was für Niels ansonsten aber eine lösbare Aufgabe ist. Allerdings spielte van Riesen in dieser Begegnung auch nahezu in Bestform. So lautete das Ergebnis etwas überraschend 5:2 für Grasleben.

Das Spiel TVB Schöningen gegen den Velpker SV endete ebenfalls mit einem 5:2. Für den TVB traten Carsten Kammer (1), Christian Laidler (3) und Jens Berdatz (1) an. Für Velpke spielten Thomas Schulze, Carola Krafczyk und Daniel Gellert (2). Daniel, ursprünglich nur als Reserve eingesprungen, avancierte zum Punktesammler seiner Mannschaft.

Im anschließenden Spiel um Platz 3 und 4 zwischen dem Velpker SV und TSV Lelm wechselten die Lelmer und setzten für Krause jetzt Wilfried Ding ein. Für Lelm lief zunächst alles planmäßig. Günther, Ding und Neufert gewannen ihre Spiele zum 3:0. Gellert verkürzte zum 3:1. Ein 17:15 im Entscheidungssatz zwischen Neufert und Schulze sicherte den Lelmern das 4:1. Danach wurde es noch einmal spannend. Krafczyk verkürzte auf 4:2 und gewann anschließend auch gegen Günther. Schulze konnte das Spiel gegen Ding ebenfalls für sich entscheiden. Im entscheidenden Spiel zwischen Gellert und Neufert behielt der erfahrene Lelmer die Nerven und entschied erneut den 5. Satz (11:7) für sich, so dass die restlichen Spiele nicht mehr zählten und Lelm mit 5:2 als Dritter feststand.

Im Finale Grasleben gegen TVB Schöningen gingen van Riesen und Kaczmarek mit 2:0 in Führung. Danach glichen Laidler (2) und Berdatz nicht nur aus, sondern führten zwischenzeitlich. Michel Flattinger, der bis dahin etwas unglücklich agierte, konnte sich steigern und gewann im Entscheidungssatz gegen Kammer. Danach konnte er im Match gegen Berdatz nochmals punkten. Dennis Kaczmarek, der insgesamt vier Siege zum Erfolg seiner Mannschaft beisteuerte, hatte zwischenzeitlich mit seinem 3:0 gegen Laidler den Weg  für den 5:3 Endstand bereitet.

Die Ehrung für den Tischtennis-Kreisverband erfolgte durch Sportwart Wolfgang Pietschker. TSV Grasleben und TVB Schöningen sind um einen Pokal reicher. (WP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere