SC Rhode feiert Tischtennisjubiläum mit Schwarzlicht-Turnier

Im Dorfgemeinschaftshaus wurden kurzerhand die Neonröhren gegen Schwarzlichtröhren ausgewechselt und die Tischtennistische mit floureszierender Farbe versehen. Außerdem wurden bereits im Vorfeld mit leuchtender Wolle Bänder gehäkelt, die zur Dekoration des Saales genutzt wurden.  Spieler und Schläger wurden auch mit leuchtendem Material  ausgestattet und konnten sich somit schemenhaft erkennen.

Am Nachmittag des 16.03.2013 begannen die Kinder und Jugendlichen des SC Rhode zusammen mit Gastmannschaften aus Emmerstedt, Grasleben, Rottorf/Groß Steinum und Königslutter  ihr Turnier. Auch wenn es in diesem Turnier in erster Linie nur um den Spaß ging, spielten die 30 Kinder ihre Spiele im Dunkel mit großem Elan und freuten sich sehr über die gebotene Abwechselung. 

Ab 20.00 Uhr fanden sich die Erwachsenenmannschaften im Dorfgemeinschaftshaus Rhode ein. Angereist waren die Gäste aus Velpke, Schöningen, Rottorf/Groß Steinum und Königslutter. Es traten Herren-, Damen- und Mixed-Mannschaften mit insgesamt 25 Spielern zum Turnier an. Bereits beim Betreten des Saales wurde den Ausrichtern von den Teilnehmern ein großes Lob für die Umsetzung  des Schwarzlichtturnieres ausgesprochen. Ebenso wie bei den Kindern kam es auch hier zu spannenden Begegnungen, wobei Ranglisten durch diese neuen Umstände keine Rolle mehr spielten.

Bis weit nach Mitternacht wurden die Spiele ausgetragen, bis die Turniersieger ermittelt waren. Aber auch bei den Erwachsenen spielte die Platzierung keine Rolle, so daß es nach einer kurzen Siegerehrung  zu einer längeren Nachbereitung kam.

Die positiven Rückmeldungen und eigenen Eindrücke dürften genug Motivation für die Veranstalter sein, dieses Event zu wiederholen.

Ein besonderer Dank des Spartenleiters Dieter Schröter für die Umsetzung dieser Mottos geht an die Trainer Holger Voges und Matthias Pietsch, die mit ihrem schier unerschöpflichen Ideenreichtum und Elan alles gegeben und möglich gemacht haben. 

Auch die vielen Helfer im Hintergrund, wie Mütter,Köchen/innen,Thekenmannschaften sowie eine talentierte Amateurfotografin müssen in diesem Zusammenhang erwähnt werden. Nur bei solchem Zusammenhalt innerhalb der Sparte lassen sich solche Highlights organisieren.

Quelle: Homepage des SC Rhode.

zur Originalseite des SC Rhode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere