Harmonischer Kreistagsverlauf

Aufgrund des nur mäßigen Meldeergebnisses bei den Punktspielen auf Kreisebene beschlossen die Delegierten einstimmig nun wieder Ordnungsgebühren für verspätet gemeldete Ergebnisse und die Nichteingabe der Einzelergebnisse innerhalb der Frist einzuführen. „Die schlichte Freiwilligkeit ohne Ordnungsgebühr hat sich leider nicht bewährt“, so Kreisvorsitzender Hans- Karl Bartels. Gerade für die Presse müssen die Ergebnisse zeitnah vorhanden sein. Ebenso einstimmig beschlossen die Delegierten die Neufassung der Pokalspieldurchführungsbestimmungen. Zudem wird es im Herbst einen WO- Coach- Lehrgang im Kreisverband geben.

Ordentlich Kritik übten Bartels und Torsten Scharf an den Vorgängen zur Abschaffung des Tischtennis- Bezirksverbands. Dieser ist vorerst aufgrund fehlender Mehrheiten wieder von der Tagesordnung verschwunden. „Eine einfach Abschaffung einer funktionierenden Gliederung ohne auch nur rechtlich sauber verbindliche Nachfolgeregelungen zu haben ist absurd“, so Scharf. Eine Arbeitsgruppe des Bezirksverbands, zu der Scharf gehört, wurde einfach auch nicht einberufen. Dennoch wird sich der Kreisverband den Aufgabenstellungen nicht verweigern und wird die Bezirkseinzelmeisterschaften im Herbst austragen.

Eine besondere Ehrung erhielten Susanne Sassin (TSV Twieflingen), Günter Rosenmüller (TSV Lauingen) und Wolfgang Pietschker (TSG Königslutter).

Sassin erhielt die Goldene Ehrennadel des TTVN aufgrund jahrzehntelanger Arbeit für den Kreisverband. Die ehemalige Zweiligaspielerin, die aus einer tischtennisverrückten Familie aus Seesen stammt, gehört dem Kreisvorstand seit 1986 an und bekleidete fast alle Positionen (Jugend-, Sportwartin, stv. Vorsitzende und nunmehr Schatzmeisterin).

Rosenmüller erhielt ebenfalls die Goldene Nadel des TTVN. Sein Schwerpunkt liegt seit 1982 bei Staffelführungen. So hat er im Laufe der Jahre fast alle Kreisstaffeln schon geführt.

Aufgrund seiner Abteilungsleitertätigkeit wurde Pietschker mit der Ehrenplakette des TTVN ausgezeichnet. Seit 1982 führt er die Tischtennisabteilung der TSG Königslutter. Zudem ist er seit vielen Jahren Sportwart im Kreisverband.

Bei der anschließenden Arbeitstagung wurden die Staffeln auf Kreisebene neu zusammengesetzt. Mehr dazu in click-tt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere