Informationen zum neuen Plastikball

Der Weltverband ITTF hat für den Spielbetrieb auf seiner Ebene (z.B. Weltmeisterschaften, World Cups, World Tour-Turniere, Junior Circuit) erklärt, dass der Plastikball dort ab dem 01.07.2014 verbindlich eingesetzt wird. Der DTTB hatte daraufhin am 13.12.2013 Folgendes beschlossen und darüber entsprechend auf dem Bundestag im Dezember 2013 informiert: Mit Blick auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Top-Spieler/innen wird der DTTB den neuen Plastikball bei Individualwettbewerben auf Bundesebene sowohl im Nachwuchs- als auch im Erwachsenenbereich ebenfalls ab dem 01. Juli 2014 verwenden. Darüber hinaus empfiehlt das DTTB-Präsidium den Vereinen der fünf höchsten Spielklassen (1. Bundesliga bis einschließlich Oberliga) mit Beginn der kommenden Spielzeit 2014/2015 ebenfalls vom Zelluloid- auf den Plastikball umzustellen. Nachdem die internationalen Regeln sowohl den Zelluloid- als auch den Plastikball zulassen, überlässt es der DTTB den Mitgliedsverbänden, ob sie für ihre Spielklassen ebenfalls eine solche Empfehlung aussprechen. Gleiches gilt für den Individualspielbetrieb auf Verbandsebene: Hier können die Verbände selbst entscheiden, welche Bälle zum Einsatz kommen

Regelung des TTVN:
Einzelspielbetrieb

Der TTVN wird die Landesranglistenturniere der Damen / Herren sowie Jugend / Schüler mit dem Plastikball spielen, sofern dieser in ausreichender Anzahl und Qualität vorliegt. Sollte sich der Einsatz dort bewähren, ist auch bei den Landesindividualmeisterschaften der Damen/Herren sowie Jugend/Schüler der Einsatz geplant.

Mannschaftsspielbetrieb
In der kommenden Saison kann in allen Spielklassen in Niedersachsen von der Verbandsliga bis zur untersten Kreisklasse jeder Verein selber entscheiden, ob er den neuen Plastikball oder den bisherigen Zelluloidball einsetzen möchte. Da noch keinerlei Erfahrungen bezüglich der Qualität und Haltbarkeit vorliegen und zum heutigen Tage keine Preise bekannt sind, empfiehlt der TTVN für die kommende Saison den Einsatz des Zelluloidballs.

Quelle: TTVN-Newsletter vom 27.03.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.