Pressebericht: Staffelreform verschoben- Änderungen erst 2014/ 2015

Erst im letzten Jahr verständigten sich die Mitglieder des Tischtennis- Kreisverbands Helmstedt mehrheitlich eine Staffelreform durchzuführen. Ziel war es, eine einheitliche 1. Kreisklasse unterhalb der Kreisliga um „Fahrstuhlmannschaften“ zu installieren. In der 1 Kreisklasse sollte das Spielniveau angehoben werden, zudem sollte mit 6er- Mannschaften gespielt werden- wie in der Kreisliga. Kurz nach der Beschlussfassung im letzten Sommer hat sich jedoch der Tischtennis- Bezirksverband Braunschweig entschlossen die 2. Bezirksklassen ab der Spielzeit 204/ 2015 entfallen zu lassen und diese in die jeweiligen Kreisverbände einzugliedern. Hintergrund ist die Finanzknappheit von Kreisverbänden insbesondere im Süden des Bezirks. Die Staffeleinnahmen erhalten die jeweiligen Gliederungen. Im Vorfeld wurden innerhalb des Kreisverbands unterschiedliche Lösungen diskutiert. Sportwart Wolfgang Pietschker trug den Antrag des Vorstandes auf „Außerkraftsetzung“ des letztjährigen Kreistagsbeschlusses vor- die Delegierten folgten im einstimmig. Somit bleibt die Staffelstruktur in der kommenden Spielzeit wie bislang mit einer Kreisliga und zwei 1. Kreisklassen.

Zudem wurde beschlossen Damenmannschaften in den Herrenpunktspielbetrieb einzugliedern. Ein gesonderter Damenspielbetrieb leidet unter zu wenigen Mannschaften.

Vorsitzender Hans- Karl Bartels konnte noch ankündigen, dass in den Sommerferien ein Leistungssportlehrgang für Kinder angeboten wird. Meldungen nimmt Kreisjugendwart Sven Rohkamp entgegen. Zudem wird im Herbst oder Winter ein WO- Coach- Lehrgang im Kreisverband angeboten. Bartels konnte mit Wulf- R. Göbel (TSV Rottorf/ Gr. Steinum) zudem einen neuen Mitarbeiter im Bereich click- tt präsentieren. Der nächste ordentliche Kreisverbandstag findet am 23.08.2013 in Helmstedt statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.