DTTB- Breitensportpreis

Niedersachsen mit zwei von sechs Preisträgern stark vertreten- SV Germania Helmstedt und TV Jahn Rehburg ausgezeichnet 

Der Deutsche Tischtennis Bund (DTTB) lobte den mit einer Gutschrift von der Firma Butterfly versehenen Breitensportpreis aus. Der Tischtennis- Verband Niedersachsen (TTVN) konnte dabei mit zwei von sechs Preisträgern auftrumpfen. Gewonnen haben in der Aktion, in der ausschließlich breitensportliche Aktivitäten insbesondere im Nachwuchsbereich und der Integration zählten, der SV Germania Helmstedt (Bezirksverband Braunschweig) und der TV Jahn Rehburg (Bezirksverband Hannover). In den nachstehenden Berichten wird über die Maßnahmen berichtet, die die beiden erfolgreichen Vereine durchführten. Dabei kommt es sicherlich auch immer auf das persönliche Engagement einzelner Personen an- aber die beiden Vereine zeigen auf, was im Rahmen ehrenamtlicher Arbeit zu leisten ist. Gerade in Zeiten zurückgehender Mitgliederzahlen in Vereinen und neuen, großen gesellschaftlicher Herausforderungen im sozialen Bereich ist es für die Verein besonders wichtig eine aktive und nachhaltige Arbeit zu leisten und diese auch möglichst gut nach außen zu tragen.

Weshalb bekam der SV Germania die DTTB-Auszeichnung? Hier ein Auszug aus der Begründung:

Im ehemaligen Zonenrandgebiet liegt die alte Universitätsstadt Helmstedt mit seinen noch gut 26.000 Einwohnern. Die strukturellen Probleme (Arbeitsplätze- Abwanderung) prägen noch immer die Kreisstadt. Als einer von mehreren Sportvereinen betreibt der SV Germania Helmstedt auch Tischtennis als Sportart- und dieses seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Durch eine gute Anbindung an die Gremien innerhalb der Stadt und eine gute Vernetzung durch Ehrenamtsinhabern konnte der Verein in den letzten Jahren sein Angebot im Bereich Tischtennis stets ausbauen. Ein stetiger Ausfluss von jungen und leistungsstarken Spielern ist der Lohn für die geleistete Arbeit. Folgende Maßnahmen für der SV Germania Helmstedt durch:

1. Unter der Leitung des SV Germania durchliefen mehr als 240 Kinder im laufenden Wettbewerb in Kooperation mit den Grundschulen und Gymnasien die Tischtennis. Minimeisterschaften.

2. Der Verein kooperiert mit mehreren Schulen im Bereich der Schul- AG (drei AGs an den beiden Gymnasien und drei weitere an den Grundschulen).

3. Der Wettbewerb „Beste Klasse“ wurde umfangreich ausgespielt (hier spielen jeweils zwei Jungen und zwei Mädchen als Mannschaft gegeneinander).

4. An mehreren Terminen wurde das Tischtennis- Sportabzeichen abgenommen und erfreut sich gerade bei Anfängern einer großen Beliebtheit.

5. Unter der Leitung des SV Germania wurde der Kreisentscheid Jugend trainiert für Olympia ausgerichtet. Ebenso der Bereichsentscheid.

6. Viermal in der Woche wird ein umfangreiches Jugendtraining angeboten. Hierbei kommen Roboter und der klassische Balleimer ebenso zum Einsatz wie qualifiziertes Einzeltraining durch die sieben im Verein tätigen Trainer. Die Jugendmannschaften haben zu ihrer Hochzeit in der Jungen- Niedersachsenliga aufgeschlagen, zur Zeit spielen zwei Jungenmannschaften auf Bezirksebene.

7. Für Mitglieder und die Jugend werden zudem noch einzelne, nicht fachspezifische Angebote unterbreitet (Badelandfahrt, Radtour, Grillen, etc.).

8. Seit einigen Jahren richtet der SV Germania regelmäßig Veranstaltungen des TTVN aus. Hier können die Jugendlich Spitzensport ihrer Altersgenossen sehen. Die daraus fließenden Einnahmen kommen insbesondere der Jugendarbeit zugute.

Innerhalb des SV Germania können sozial schwache Kinder und Jugendliche ihren Sport kostenfrei betreiben. Der pensionierte Postler Gerd Duwe macht dieses mit seiner Mannschaft möglich- Woche für Woche steht er mehr als 40 Stunden in der Halle und gibt sein Wissen weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere