Kommende Termine:

28. Juni :
Nds Sommerferien
04. August :
BVBS WO-Coach-Fortbildung in WOB-Hattorf
25. August :
KVHE KIM Herren offen & Rahmenkämpfe
27. August :
KVHE Spielplanbesprechung in Twieflingen (KL/2.-4.KK Süd)
29. August :
KVHE Spielplanbesprechung in Rottorf/Kgl 1. KK/2.-4.KK Nord)

Geschäftsstelle

Augustastrasse 15
38364 Schöningen
Tel.: 05352 2664
Fax: 05352 9377823
mobil: 0175 168 1129
bartels@ttkvhe.de

Sprechzeiten:
nur nach vorheriger Vereinbarung

zum Tischtennis-Verband Niedersachsen e.V.

Nachrichteninfo

Sonntag, 27. August 2017 09:49 Alter: 328 Tag(e)

Marco Brandes erneut Kreismeister

Grasleben. Der für den Bezirksligisten TSG Königslutter spielende Marco Brandes konnte seinen Vorjahrestitel erneut erfolgreich verteidigen. Insgesamt gab er nur zwei Sätze ab.

Herren Doppel (v.l.n.r): Konnten den Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen: Marco Brandes mit Torsten Scharf und Kreissportwart Wolfgang Pietschker

Herren- Einzel (v.l.n.r.): Die Sieger im Einzel: Nils Neufert (3.), Peter Kreisch (3.), Kreismeister Marco Brandes und Zweitplatzierte Bastian Kreisch ---- Herren Doppel (v.l.n.r): Konnten den Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen: Marco Brandes mit Torsten Scharf und Kreissportwart Wolfgang Pietschker

In den Gruppenspielen der offenen Klasse blieben die Überraschungen nahezu aus. Marco Brandes gewann alle Spiele der Gruppe A und qualifizierte sich verlustpunktfrei für die anschließende KO-Runde. Niels Neufert (TSV Lelm) hatte im Einzel mit Karl-Heinz Saul (TSV Twieflingen) zunächst einige Probleme. Der Oldie zwang Neufert in den Entscheidungssatz. Letztendlich konnte sich der Lelmer in Gruppe B dann aber für die nächste Runde qualifizieren. Gruppe C gewann Bastian Kreisch von den Lutterwoelfen nahezu ungefährdet. Nur Marcel Bunge (TSV Fichte Helmstedt) konnte ihm einen Satz abnehmen. In Gruppe D gab es ein zähes Ringen zwischen Michél Fyla (TSV Grasleben) und Florian Stute (TSG Königslutter). In einem spannenden Spiel konnte sich der Grasleber durchsetzen. Die Gruppe E war sehr ausgeglichen besetzt. Hier war fast alles möglich. Thomas Stein (TSG Königslutter) kämpfte sich erfolgreich (3x im Entscheidungssatz) an die Tabellenspitze. Den entscheidenden Sieg gab es gegen Mark Nowak vom TSV Gevensleben. Von der Papierform hätte Fried Ondrasch (TSG Königslutter) die Gruppe F gewinnen müssen. Letztendlich musste er sich aber mit 2:3 gegen Torsten Scharf (TSV Germ. Helmstedt) geschlagen geben, dessen Noppenbelag an diesem Tag einigen Spielern Probleme bereitete. Tobias Künniger (TSG Königslutter) gewann die Gruppe G und Peter Kreisch (Lutterwoelfe) in der Gruppe H vervollständigten dann die anschließende KO-Runde.

Das sich anschließende KO-System musste die Entscheidung bringen. Im Achtelfinale setzte sich Brandes mit 3:1 gegen Künniger durch. Die Begegnung Stein gegen B. Kreisch endete mit einem 3:0 für Kreisch. P. Kreisch konnte sich ebenfalls mit einem klaren 3:0 gegen Fyla den Verbleib im Turnier sichern. Anschließend konnte sich auch Neufert ohne Satzverlust gegen Scharf durchsetzen.

Im Halbfinale trafen dann Brandes und B. Kreisch aufeinander. Auch in dieser Begegnung ließ Brandes nichts anbrennen und siegte  mit 3:1. In der zweiten Halbfinalpartie kam es zu der Begegnung zwischen P. Kreisch und Neufert. Zumindest dies Duell konnte ein Kreisch für sich entscheiden. Mit 3:1 war das Ergebnis auch recht deutlich.

Das Finale war dann  eine klare Angelegenheit für Marco Brandes. Am Ende stand erneut ein 3:0 zu Buche.

Im Doppelendspiel der offenen Klasse gewann die Paarung Brandes/Scharf gegen die Vertreter des Lutterwoelfe B. Kreisch/Voß mit 3:1 Sätzen. Trotz des klaren Ergebnisses war das Spiel insgesamt recht knapp und spannend bis zum Schlusspunkt.

In dem anschließenden Nostalgieturnier wurde wie in alten Zeiten bis 21 – jedoch mit Vorgabe - gespielt. Platz 1 belegte Peter Kreisch, gefolgt von Wolfgang Borg (TSV Grasleben), Marco Brandes und Niels Neufert.

Der Tischtennisabteilung des TSV Grasleben ließ es sich nicht nehmen, im Jubiläumsjahr des Vereins erneut die Kreismeisterschaften auszurichten. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung.

Neben dem TT-Kreisverband und dem Abteilungsvorstand des TSV Grasleben ließ es sich im Jubiläumsjahr des Vereins (125 Jahre) auch die Ortsbürgermeisterin Veronika Koch nicht nehmen, die Aktiven zu begrüßen. Die TT-Abteilung des TSV Grasleben richtet diese Kreisveranstaltung seit Jahren mit großem Erfolg aus. (WP)